BISOG » Projekte » Nachbarschaftssport für "Bewegungsferne" 2011

Nachbarschaftssport für Bewegungsferne 2011

Januar - Dezember 2011

Fördermittelgeber: Quartiersmanagement Schöneberger Norden (Bülowstraße / Wohnen am Kleistpark)

Unter dem Motto „Schöneberg bewegt sich!“ setzt das Projekt „Nachbarschaftssport für Bewegungsferne 2011“ das Projekt „Nachbarschaftssport für Ältere 2010“ im Quartiersmanagementgebiet Schöneberger Norden fort. Die Veränderung im Titel macht eine inhaltlichen Veränderung deutlich: Während des Projekts 2010 haben wir die Erfahrung gemacht, dass für das gesundheitlich Potenzial nicht das Alter die entscheidende Frage ist, sondern wie wenig sich Menschen bewegen - wie "bewegungsfern" sie sind.  

Mit dem veränderten Ansatz und einem stärker auf Multiplikatoren ausgerichteten Konzept sollen auch diejenigen Gebietsbewohner(innen) zur Bewegung animiert werden, die sich durch das bisherige Projekt nicht erreichen ließen.

zwei ältere Damen betreiben Gymnastik in einer Turnhalle

Das gemeinsame Ziel ist nach wie vor, gemeinsam mit dem Quartiersmanagement die Schöneberger in Schwung zu bringen. Wir wollen vermitteln, dass auch mit wenig Einsatz schon ein erheblicher gesundheitlicher Fortschritt erzielt werden kann. Und dass es dabei nicht um Leistung, sondern um Spaß geht.

Wir unterstützen dazu auf der einen Seite bestehende Angebote im Gebiet und entwickeln auf der anderen Seite weitere Gesundheitssportangebote.

Die Liste der auf diese Weise zusammenkommenden Sportangebote reichen von Nordic Walking (Foto) über QiGong und Schwimmen bis zum Tango.

Beteiligte des BIPH

  • Verena Kupilas
  • Michael Häfelinger
  • Thomas Rosenland
  • Daniela Kamenzky
  • Klaus Hinz

Servicemenü